hört, hört! Glarner Geräusche und Klänge
18. April 2009 – 29. November 2009 

Die Ausstellung zeigte das Glarnerland von einer eher ungewohnten Seite - der akustischen. Zahlreiche Hörstationen machten die Klangwelt der Natur, der Kultur und des Menschen hörbar. Rauscht ein Wasserfall in einer bestimmten Tonart? Welche Geräusche stören einen und welche nicht? Welche Geräusche verbinden wir mit unserer Heimat? Was macht der Glarner Dialekt aus? Auf solche Fragen und auf viele andere versuchte die Ausstellung eine Antwort zu geben.