Die Abteilung «Glarner Textildruck» in den beiden Dachgeschossen bildet eine weitere Sehenswürdigkeit. Eine spannende Ton-Bildschau führt in die Thematik ein. Die industrielle Stoffdruckerei begann im Glarnerland 1740 und gewann hier im 19. Jahrhundert vorübergehend weltweite Bedeutung. Die Arbeitsgänge des früher üblichen Handdrucks mit Modeln sind wirklichkeitsnah vergegenwärtigt. Originale Entwürfe, Druckmodel und Stoffdrucke entfalten in leuchtenden Farben eine bezaubernde Vielfalt an ornamentalen, pflanzlichen und figürlichen Motiven. Der über die Kantons- und Landesgrenzen hinausgehende Handel mit Textildrucken wie auch der Fabrikbau und die beispielhafte glarnerische Fabrik- und Sozialgesetzgebung gelangen zur Darstellung.

sogenannter Hänggiturm
-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)
Druckstube
-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)
Modeldrucker
-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)
Ausstellung Textilhandel
-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)
Seidenfoulards
-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)
Schiff Helvetia
-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)