Museumswiedereröffnung am 12. Mai 2020

Ab Dienstag dem 12. Mai 2020 wird das Museum des Landes Glarus seine Ausstellungstüren wieder für die Museumsbesucher öffnen. Das Museum setzt damit den Beschluss des Bundesrates um. Der Eintritt und der Besucherrundgang folgen einem strengen Schutzkonzept, das Besucher und Museumsmitarbeiter vor einer möglichen Covid-19 Infektion schützen soll. Besucherführungen und Veranstaltungen finden bis auf Weiteres nicht statt.

Die bereits für den Saisonbeginn im April angekündigte Sonderausstellung «Helvetismen. Sprachspezialiäten» wird nun zu sehen sein. Diese Wanderausstellung des Centre Dürrenmatt Neuchâtel in Zusammenarbeit mit dem Forum Helveticum beschreibt mit typisch schweizerischen Eigenheiten des Deutschen, des Französischen und des Italienischen die sprachliche Vielfalt der Schweiz. So nehmen wir zum Beispiel in der Deutschschweiz zum Morgenessen gern ein Gipfeli und trinken dazu ein Café crème. Zum Mittagessen gibt’s dann Pelati mit Zucchetti. In der französischen Schweiz isst man spätzlis oder knöpflis, während man im Tessin einen landjäger isst und dazu ein panaché trinkt.

Diese spielerisch gestaltete Ausstellung offeriert die Wahl der Lieblings-Helvetismen, Spiele oder Videos von Spoken-Word-Performances und garantiert so einen unterhaltsamen Ausstellungsbesuch.

Anlieferung der Helvetismenausstellung
Anlieferung der Helvetismenausstellung
Anlieferung der Helvetismenausstellung
Anlieferung der Helvetismenausstellung